Varl ist der Sohn der Kriegsherrin Sona und Schwester von Vala.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Aloy das Becken verlässt, trifft sie Varl der mehrere verdorbene Maschinen ausgeschaltet hat. Er bittet darum, das Aloy nach Kriegsherrin Sona und dem Kriegstrupp Ausschau zu halten.

Nachdem Sona, Aloy und der Kriegstrupp ein Lager der Eklipse gesäubert haben taucht Varl auf. Er hat Sona gesucht seit ein Krieger ihm mitgeteilt hat wo die Kriegsherrin ist. Sona will das Varl zum Tor zurückkehrt, er besteht jedoch darauf bei den Mördern Rache zu üben.

Nachdem Aloy herausgefunden hat das die Eklipse in einem Metallring ihre Basis hat, begibt sich der Kriegstrupp unter Führung von Sona zu den Ruinen von Teufelsleid.

Nachdem Aloy und mehrere Krieger die Außenposten erledigt haben, schleicht sich Varl zusammen mit Aloy hinein. Dort hat Aloy den Plan, die Lohe im Lager zu sprengen und den Kriegstrupp damit reinzulassen. Varl geht zurück um Sona über den Plan zu informieren.

Nachdem Aloy die Lohe gesprengt hat, stürmt der Kriegstrupp hinein. Nachdem die Mörder an der Erprobung ausgelöscht wurden, wird Varl nach einer aufbrausenden Rede seine Freude an der Rache zeigen.

Als die Eklipse das Becken angreift, wird Varl verwundet. Er ist froh Aloy wieder zu sehen.

Nachdem Aloy verlangt das die Nora in Meridian auf sie warten, gehört Varl zu den Nora die Sucher geworden sind um Aloy zu helfen. Vor der Schlacht um Meridian zeigt Varl seinen Abscheu, das er nicht das Land der Urmutter, sondern die Carja verteidigt. Er ahnt jedoch, das Aloy nicht wirklich die Urmutter im inneren des Heiligen Berges begegnet ist.

Nachdem Hades durchgebrochen ist, hält sich Varl zusammen mit Erend und eventuell Talana (bzw. Sona) kurz unter dem Gipfel der Spitze auf. Als Aloy sie erreicht, begleiten sie sie beim finalen Angriff auf Hades.

Nach Hades Ende lächelt Varl als Aloy ihren Bogen als Zeichen des Sieges in die Luft hebt. Nach Ende der Schlacht kehrt Varl in das Land der Urmutter zurück.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.