Trampler sind eine Maschinenart in Horizon Zero Dawn .

Sie kommen vor allem im Sonnenreich vor und gehören zu den Beschaffungsmaschinen, unter denen sie wiederum zu den Größten gehören. Vom Aussehen her mit einem gehörnten und gepanzerten Stier vergleichbar, sind Trampler wandelnde Bioprozessoren mit gewaltiger Kapazität. Sie grasen die weiten Steppen in den Halbwüsten des Sonnenreichs ab und erzeugen aus der gewonnenen Biomasse große Mengen an Lohe - diese wird in einer riesigen, euterartigen Prozessoreinheit generiert und gelagert. Aus diesem Grund sind Trampler eine begehrte, aber wehrhafte Beute für menschliche Jäger.

Obwohl wie alle Gaia-Maschinen eigentlich friedfertig, sind auch die Trampler von der Maschinenstörung betroffen - zum Zeitpunkt der Ereignisse von Horizon Zero Dawn sind sie so aggressiv, dass sie jeden entdeckten Menschen aktiv angreifen und dabei ihrem Namen alle Ehre machen. Ein Trampler im Angriff stürmt mit gesenktem Kopf frontal auf sein Ziel zu und versucht, es schlicht zu überrennen und nieder zu trampeln. Dabei ist nicht nur die reine Masse der Maschine gefährlich, sondern auch die Hörner, die eigentlich zum Fräsen und Zerkleinern von Biomasse dienen. Zudem setzen Trampler bei ihren Angriffen Lohe frei, die sie entzünden, um so weiteren Schaden zu verursachen. Auch im Nahkampf, bei dem sie neben Tritten und Hornstößen ebenfalls ihre Masse zum Tragen bringen, setzen sie Lohe frei - ihre gefährlichste Nahkampfattacke ist eine regelrechte Lohewolke, die sie um sich herum freisetzen, um sie dann mit einem Schlag zu entzünden. Verschärfend kommt hinzu, dass Trampler immer in Herden unterwegs sind und sich gegenseitig zu Hilfe kommen.

Gefährlich ist zudem die Prozesoreinheit, die bei übermäßig erlittenem Schaden explodiert und alles um sich herum in Feuer hüllt. Eine solche Explosion beschädigt oder zerstört zwar auch den Trampler, der diese Prozessoreinheit trägt, verletzt aber vor allem auch jeden, der das Pech hat, in der unmittelbaren Nähe zu stehen. Die Zerstörung der Prozessoreinheit vernichtet auch den größten Teil der gelagerten Lohe.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.