Horizon Zero Dawn Wiki
Advertisement
Horizon Zero Dawn Wiki

"Ich habe nur eine Bitte: Überlass die größte Maschine mir." Talanah Khane Padish zu Aloy vor der Schlacht um Meridian

Talanah Khane Padish ist eine Carja-Adelige und Mitglied der Jäger-Loge Meridians.

Sie ist einer der neun "Habichte", der höherrangigen Jäger der Loge. Als Aloy sie kennen lernt, herrscht zwischen Talanah und "Sonnenhabicht" Ahsis offene Feindschaft und Ablehnung.

Talanahs Vater, Talavad Khane Padish, war vor Ahsis Sonnenhabicht und Ahsis profitierte von seinem Tod wie kein anderer, was Talanah nicht vergessen kann, erst recht nicht, da dieser zudem jedwedes offizielle Gedenken an ihren Vater unterdrückt. Von Ahsis nach dessen Machtübernahme aus der Loge ausgestoßen, kämpfte sie sich durch ihre Erfolge als Jägerin in ihre Reihen zurück, gilt aber nach wie vor als Pariah. Sie trachtet danach, Ahsis als Sonnenhabicht abzulösen, da sie seine fremdenfeindliche, arrogante Haltung verabscheut und ihn als Bedrohung für den Fortbestand der Loge ansieht. Daher ist sie ständig auf der Suche nach Informationen über den Standort des legendären Donnerkiefers Rotschlund. Nur der Sieg über diese Maschine kann Talanah über Ahsis triumphieren lassen, da dieser als erster Logen-Jäger einen gewöhnlichen Donnerkiefer erlegt hat. Außerdem tötete Rotschlund ihren Mentor Tarkas, was Talanah ebenfalls nicht überwinden kann, da sie sich eine Mitschuld gibt, weil sie nicht rechtzeitig dazukam.

Horizon Zero Dawn[]

Sie unterstützt nach einigen Jagd-Test Aloys Mitgliedschaft in der Loge, allein schon "um zu sehen, wie Ahsis kocht", und nimmt sie als ihre "Drossel" an. Als Ahsis sich unerwartet auf die Jagd nach Rotschlund begibt, folgt Talanah ihm, ohne Aloy zu verständigen. Diese kommt gerade noch rechtzeitig, um Talanah vor einigen Söldnern zu retten, die Ahsis anheuerte, um seine Konkurrentin los zu werden. Talanah und Aloy werden Zeuge von Ahsis tödlichem Zusammenstoß mit Rotschlund und gemeinsam schaffen es beide Frauen, den Donnerkiefer zu besiegen.

Nach Ahsis Tod und dem Sieg über Rotschlund wird Talanah der neue Sonnenhabicht der Loge.

In der finalen Schlacht um Meridian ist Talanah eine mögliche Verbündete für die entscheidende Schlacht gegen Hades am Fuß der Spitze. Wenn Aloy die Logen-Quests abschließt, wartet Talanah vor der Schlacht auf dem Weg hoch zur Spitze auf Aloy und teilt ihr mit, sie werde Seite an Seite mit ihr kämpfen, "Habicht und Drossel", während die übrigen Jäger der Loge Meridian mit verteidigen. Sie äußert dabei halb-ernsthaft die Bitte, Aloy möge ihr dabei aber "die größte Maschine" überlassen. In diesem Fall nimmt Talanah dann den Platz von Kriegsherrin Sona ein und gehört neben Erend zu den Verbündeten Aloys im Kampf um die Spitze.

Nach HZD[]

Nach der Schlacht um Meridian hilft Talanah beim Wiederaufbau Meridians und gehört zu Sonnenkönig Avads Ratgebern. Außerdem leitet sie die notwendigen und unter Ahsis verschleppten Reformen innerhalb der Loge ein. Sie öffnet die Loge für Nicht-Carja und Frauen und entfernt auch alle diesbezüglichen Beschränkungen der Ränge innerhalb der Loge. Dabei muss sie sich gegen den Widerstand der konservativen Minderheit innerhalb der Loge durchsetzen. Auch sorgt sie dafür, dass das Opfer ihres Vaters, ihres Bruders und aller anderen im Sonnenring gestorbenen Logenmitglieder nicht länger ignoriert und verdrängt wird. Damit stellt sie auch die Ehre ihrer Familie endgültig wieder her.

Jedoch ergreift Talanah nach kurzer Zeit eine immer stärkere Rastlosigkeit, da sie sich in der Politik und der Rolle als Anführerin nicht wirklich wohl fühlt, vor allem, da sie kein klares Ziel für die Zukunft der Loge ausmachen kann. Daher nimmt sie einen Jagdauftrag bei der Carja-Siedlung Aufgehendes Licht auf eine neue, bislang nicht bekannte Maschine an, die sie weit von Meridian entfernt an die Grenzen des Sonnenreichs führt. Unterwegs trifft sie erneut mit Aloy zusammen, die ihr im Kampf gegen zwei schwarz gepanzerte Sägezähne hilft, dann jedoch weiter gen Westen reist. Im Anschluss wird Talanah beim ersten Treffen mit den unbekannten Maschinen, so genannten Klauenläufern, schwer verwundet und von einem Carja namens Amadis gerettet. Zusammen machen sie sich auf die Jagd nach einem ebenfalls schwarzen Klauenläufer, einer besonders gefährlichen Variante dieser neuen Maschinenart. Dabei müssen sie sich auch gegen Kyran behaupten, einen Reaktionär innerhalb der Loge, der mit seinem Söldnertrupp ebenfalls auf der Jagd nach der neuen Maschine... und Amadis ist. Schließlich entdecken Talanah und Amadis den Ursprung des schwarzen Klauenläufers und Talana kann die Maschine zerstören. Es kommt zur finalen Konfrontation mit Kyran, die jedoch durch einen Panzerschnapper wesentlich verkompliziert wird. Im Lauf dieser Konfrontation sprengt Amadis die Höhle mit der neu entdeckten Brutstätte, Kyran und mehrere seiner Leute werden durch den Panzerschnapper getötet, welcher wiederum schließlich von Talanah vernichtet wird.

Im Lauf ihrer gemeinsamen Jagd erfährt Talanah auch, warum auf Amadis ein Kopfgeld ausgesetzt ist - Amadis trat als junger, naiver Mann dem Carja-Militär bei und erlebte im Verbotenen Westen die Schrecken der Roten Raubzüge, die ihn moralisch abstießen. Er verhalf schließlich Zivilisten zur Flucht und lernte eine Frau namens Nessa kennen und lieben, die als Mann verkleidet in der Armee diente. Zusammen retteten sie so viele Menschen, wie sie konnten. Er tötete Carja-General Gediah Kho Veriv, als dieser seine Leute in einen aussichtslosen Angriff gegen drei vereinte Tenakth-Clans befahl, konnte den Angriff aber nicht mehr verhindern, ebenso wenig den Tod Nessas. Fortan galt er als Verräter und Eidbrecher.

Zwischen Talanah und Amadis entsteht eine neue Freundschaft, die Anzeichen für mehr in sich trägt. Allerdings entscheidet sich Amadis nach dem Sieg über den Panzerschnapper, in den Verbotenen Westen zurück zu gehen und Nessas Schicksal endgültig aufzuklären, damit er mit der Vergangenheit abschließen kann. Talanah, die mittlerweile mit ihrer eigenen Vergangenheit abschließen konnte, besteht darauf, dass sie in Kontakt bleiben. Sie hat zudem nun ein neues Ziel für die Loge gefunden: Angesichts der Bedrohung durch die neuen Maschinen und die immer stärkere Maschinenstörung kann die Loge sich nicht mehr darauf beschränken, Trophäen um der Jagd willen zu sammeln. Stattdessen muss die Loge zu Beschützern werden. Mit diesem Ziel kehrt Talanah nach Meridian zurück, durch ihren Sieg über den schwarzen Klauenläufer und den Panzerschnapper unangefochten als Sonnenhabicht.

Familie[]

Talanahs Famile zählt zu den angesehensten Adelsfamilien des Carja-Stammes und hat eine Tradition in der Jäger-Loge. Ihr Vater, Talavad Khane Padish, war Sonnenhabicht, ihr Bruder Brativin Kahne Padish war Habicht. Beide starben während der Herrschaft des Dreizehnten Sonnenkönigs, des irren Jiran, bei einem Massaker im Sonnenring Meridians, als sie zum Tode verurteilten Mitgliedern der Loge beistanden. Dass das Andenken ihres Vaters und Bruders sowie aller anderen Logen-Toten dieses Massakers von Ahsis mit Füßen getreten wird, ist ein weiterer Grund für Talanahs unversöhnliche Feindschaft mit Ahsis.

Über weitere Familienmitglieder ist nichts bekannt.

Trivia[]

  • Wenn Aloy sich während der Nebenquest Die tödlichste Beute regelmäßig mit Ligan in der Jäger-Loge unterhält, erfährt sie an einem bestimmten Punkt, dass Talanahs Mentor sehr wohl Talanah über seine Jagd auf Rotschlund informieren liess - doch Ahsis fing die Nachricht ab und leitete sie nicht weiter, um Talanahs Mentor (vor Talanah sein Konkurrent um den Posten des Sonnenhabichts) loszuwerden. Das teilt Aloy dann Talanah mit, während sie Rotschlunds Spur folgen.
  • Talanahs Rüstung kann im DLC The Frozen Wilds für Aloy erworben werden.
  • Eine Rückkehr Talanahs in Horizon Forbidden West wird in den Comics angekündigt.

Quests[]

Quellen[]

  • Horizon Zero Dawn - Logen-Questreihe
  • Horizon Zero Dawn Comics
Advertisement