"Eine Momentaufnahme menschlicher Genvielfalt, eingefroren in der Zeit - die genetische Quintessenz unserer Spezies, unverändert." Patrick Brochard-Klein

Eleuthia ist der Name einer Subroutine des Gaia-Terraformingsystems. Entwickelt wurde sie unter Leitung von Patrick Brochard-Klein, einem der bedeutendsten Genetiker des 21.Jahrhunderts. Diese Subroutine war für die Erschaffung einer neuen Menschengeneration zuständig. Dazu erschuf Eleuthia in zuvor konstruierten Brutstätten Menschen, indem cryogelagerte Eizellen befruchtet und die Embryonen in künstlichen Gebärmüttern ausgetragen wurden. Anschließend wurden die Babys in den Anlagen großgezogen, bevor sie nach Erschöpfung der Nahrungsvorräte in die rekonstruierte Umwelt entlassen wurden. Die Brutstätten wurden anschließend abgeschaltet und Eleuthia schaltete in den Ruhemodus.

20 Jahre vor den Ereignissen in Horizon Zero Dawn sorgte eine Datenübertragung unbekannten Ursprungs dazu, dass die Gaia-Subroutinen sich ihrer selbst bewusst und zu eigenständigen Entitäten wurden. Als Hades sich seinem Daseinszweck gemäß anschickte, das System zu übernehmen und die erfolgreich rekonstruierte Biosphäre zu zerstören, überlud die Gaia-KI den primären Reaktor der Anlage.

Was aus der Eleuthia-Subroutine wurde, ist unbekannt. Gaia nutzte allerdings erfolgreich die Brutstätte Eleuthia-9 in Colorado, um Aloy zu erschaffen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.