Horizon Zero Dawn Wiki
Advertisement
Horizon Zero Dawn Wiki

Eklipse.jpg

Die Eklipse ist ein fanatischer, religiöser Kult, der während des Carja-Bürgerkrieges entstand.

3036 erhob sich Prinz Avad gegen seinen wahnsinnigen Vater, Sonnenkönig Jiran, dessen Wahnsinn selbst vor seinen eigenen Kindern nicht halt gemacht hatte. Als Meridian vor dem Fall stand, sandte Jiran seine engsten Vertrauten unter Führung seines Champions Helis aus der Stadt, um den Kampf fortzusetzen. Die Anhänger des alten Regimes sammelten sich in Sonnenfall. Sofort begannen die "Carja im Schatten", wie sie sich jetzt nannten, mit Plänen für die Rückeroberung Meridians. Doch ihre Zahl schwand und ihr Traum von der Rückeroberung der heiligen Stadt rückte in immer weitere Ferne.

Im gleichen Jahr kontaktierte Sylens den Hohepriester Bahavas, einen der Anführer der Loyalisten. Er präsentierte ihm Hades als den vorborgenen Schatten der Carja-Religion. Hades versprach Bahavas, er werde Meridian für die Schatten-Carja zurückerobern, wenn dieser ihm eine Armee gebe. Das war die Geburtsstunde der Eklipse.

Corruptors Rockwreath.jpg

Unter der Führung von Helis wurde die Eklipse zu einer Hades absolut treu ergebenen Armee. Auf seine Weisungen hin bargen sie möglichst viele alte Kampfroboter der Chariot-Linie und nutzten die Hacker-Fähigkeiten der Verderber, um Gaia-Maschinen zu übernehmen und ihrer Armee hinzuzufügen. Dabei setzte die Eklipse sehr auf Geheimhaltung, um ihre Gegner nicht zu warnen, was bedeutete, dass sie alle zufälligen Zeugen ihrer Aktivitäten tötete. Viele der alten Roboter waren indes irreparabel beschädigt, so dass die Eklipse von ihnen hauptsächlich Waffen barg, um diese als schwere infanteristische Unterstützungswaffen zu verwenden.

Während die Eklipse ihre Robotertruppen aufbaute, konstruierte Sylens auf Hades Geheis hin das Fokus-Netzwerk, eine auf geborgenen Fokussen aufbauende Langstecken-Kommunikationsanlage, die es der Eklipse ermöglichte, ihre Kommandanten miteinander zu venetzen. Nachdem er das Netzwerk vollendet hatte, verriet Hades ihn jedoch, was Sylens zur Flucht zwang.

3039 entdeckte Hades durch Zufall die Nora-Jägerin Aloy und erkannte in ihr die physische Wiedergeburt Elisabet Sobecks. Er befahl Helis, die ahnungslose junge Frau zu töten, doch der Überfall scheiterte knapp. Dieser übereilte Zug erwies sich in der Folge als komplettes Desaster: Aloy begab sich nun auf die Suche nach Antworten und geriet dabei zwangsläufig mit Hades und seinen Anhängern aneinander. Sylens verbündete sich mit der jungen Frau und unterstützte sie bei ihrer Suche. Bei zahllosen Aufeinandertreffen fügte Aloy der Eklipse schwere Verluste zu, zerstörte das Fokus-Netzwerk und besiegte sogar einen korrumpierten Behemoth im Sonnenring von Sonnenfall.

Mit der Schlacht um Meridian wagte die in die Enge getriebene Eklipse im gleichen Jahr (durch Aloys Störungen verfrüht? ) den Angriff auf Meridian und wurde vernichtend geschlagen. Helis fiel durch Aloys Hand, die Robotertruppen der Eklipse wurden vernichtet, eine unbekannte Anzahl ihrer Soldaten fand den Tod und auch Hades wurde besiegt.

Mit der Niederlage vor Meridian, Helis Tod und Hades Verschwinden hörte die Eklipse praktisch auf zu existieren.

Advertisement